5. – 13. Schuljahr

Rezensionen

Konzepte und Aufgaben zur Sicherung von Basiskompetenzen
Mit Material zum Umgang mit den Kernlehrplänen Mathematik
Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur (Hrsg.)
Ernst Klett Verlag Stuttgart Leipzig
121 Seiten 11,90
ISBN 3-12-720071-4
In vielen Bundesländern wurden mittlerweile Kernlehrpläne eingeführt. Sie lösen die traditionellen Stoffpläne ab. Insbesondere die in den Kernlehrplänen beschriebenen prozessorierientierten Kompetenzen wie Argumentieren, Kommunizieren, Modellieren oder Problemlösen, stellen Lehrerinnen und Lehrer vor neue Herausforderungen, da diese bei der Unterrichtsplanung, -durchführung und -auswertung gleichberechtigt zu den inhaltsbezogenen Kompetenzen berücksichtigt werden müssen.
Das Buch Konzepte und Aufgaben zur Sicherung von Basiskompetenzen demonstriert Möglichkeiten, wie mathematikbezogene also inhalts- und prozessbezogene Kompetenzen bei Schülerinnen und Schülern gezielt gefördert werden können. Es beschreibt, wie man im fachlichen Diskurs mit Kolleginnen und Kollegen selbst gute Aufgaben für den Mathematikunterricht entwickeln und zur Unterrichtsgestaltung nutzen kann. Daher ist das Buch eine echte Hilfe zur standardorientierten Unterrichtsentwicklung vor Ort.
Anhand von acht ausführlich dokumentierten Beispielen werden die Hintergründe und Konzepte der Aufgabenentwicklung erläutert. Besonders gewinnbringend sind aus meiner Sicht Berichte der Projektbeteiligten, denen in diesem Buch ein eigenes Kapitel gewidmet ist. Hier wird unter anderem erläutert, wie man mit Aufgaben Lernumgebungen gestaltet oder auch welchen Herausforderungen man sich erfahrungsgemäß an Hauptschulen zusätzlich stellen muss.
Andreas Pallack, Soest
Kompetenzorientierte Diagnose
Aufgaben für den Mathematikunterricht
Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur (Hrsg.)
Ernst Klett Verlag Stuttgart Leipzig
106 Seiten, 9,90
ISBN. 3-12-720073-0
Ob man eine neue Klasse übernimmt oder im Laufe einer Einheit feststellen möchte, auf welchem Stand die einzelnen Schüler sind stets muss man wissen, auf welchen Kompetenzen der Schüler aufgebaut werden kann, um seinen Unterricht effektiv zu gestalten.
Das vorliegende Buch stellt Aufgaben zur Diagnose von mathematikbezogenen Kompetenzen vor. Ziel ist es, Voraussetzungen, Lernwege und Fähigkeiten von Schülern zu erfassen. Es bietet dazu 10 ausführlich kommentierte und 30 unkommentierte Aufgabenbeispiele für die Sekundarstufe I. Diese Beispiele, die auch zur Entwicklung eigener Diagnoseaufgaben anregen sollen, wurden von Lehrerinnen und Lehrern entwickelt, die sich in Nordrhein-Westfalen aktiv am Modellversuch SINUS-Transfer beteiligen. Das praxisnahe Buch berücksichtigt dabei alle Schulformen.
Viele Lehrkräfte, die mit den Aufgaben gearbeitet haben, berichten, so mehr über ihre Schüler erfahren zu haben und besser auf die Bedürfnisse ihrer Lerngruppen eingehen zu können. Die Aufgaben zur kompetenzorientierten Diagnose bieten in diesem Sinne auch Anregungen zur gezielten Planung von Maßnahmen der individuellen Förderung.
Beide Bücher wurden mit Blick auf die nordrhein-westfälischen Kernlehrpläne geschrieben. Sie sind aber sicherlich für den Einsatz in allen Bundesländern geeignet, da die Kompetenzbeschreibungen dieser Pläne sich an den bundesweit gültigen Bildungsstandards orientieren.
Andreas Pallack, Soest
Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone
Mark Haddon
Goldmann Verlag
288 Seiten 8,95
ISBN 344246093X
Klar und einfach berichtet Christopher Boone aus seinem Leben. Er ist 15 Jahre, 3 Monate und 2 Tage alt und lebt am liebsten in seiner eigenen Welt: der Welt der Zahlen, der Formeln, der Pläne. Ordnung und Logik geben ihm Halt und Sicherheit, die er im täglichen Leben vermisst. Er kann mit Fakten ausgezeichnet umgehen, aber nicht so gut mit Menschen: Christopher leidet an einer leichten Form des Autismus und besucht eine Sonderschule.
Christopher hat sein eigenes System entwickelt, um sich zurecht zu finden. Fünf...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen