Zahlen und Größen


Lernstände diagnostizieren und Lernen begleiten

Vortrag und Workshop mit Marilyn Holmes

Szene aus dem Diagnostischen Interview Foto: N. Leufer/Friedrich Verlag

Am 22.8.2019 veranstalten wir gemeinsam mit der Leibniz Universität Hannover einen Fortbildungsnachmittag. Marilyn Holmes (University of Otago) hat das neuseeländische "Numeracy Development Project" mitentwickelt. Von 15:00 - 18:00 stellt sie in Vortrags- und Workshop-Phasen Konzepte und Materialien zur Förderung des Zahl- und Operationsverständnis vor (deutsche Übersetzung und Erläuterung).

von Anne Hilgers

lesen

Lamasu - eine babylonische StatueFoto: © frenta/stock.adobe.com

Bereits in der Antike nutzten griechische Astronome Trigonometrie, um die Entfernungsverhältnisse von der Erde zur Sonne und zum Mond zu berechnen. Sind die antiken Griechen also die Begründer der Trigonometrie? Aktuelle Studien sagen nein.

von Nicola Holm

lesen

Stiftemappe mit BuntstiftenFoto: flockine/Pixabay CC0 Creative Commons
Online üben: Größen und Prozente

Wie gut schätzen Sie?

Wie lang ist ein Buntstift? Wie viel wiegt eine Kugel Eis? Wie viel passt in eine Mülltonne? Im Online-Quiz zum Trainieren von Größenvorstellungen erfahren Sie, wie gut Sie – und Ihre Schüler – schätzen können! Dazu gibt es Übungs-Apps zum Umrechnen von Größenangaben.

von Anne Hilgers

lesen

Schreiben auf der SommerwieseFoto: StockSnap/Pixabay CC0 Creative Commons
Fakultäten-Rätsel

Fakultät und die End-Nullen

Berechnen Sie 5! = 1 · 2 · 3 · 4 · 5. Wie viele Nullen hat das Ergebnis am Ende? Warum? Wie viele Nullen hat 10! am Ende? Warum? Und auf wie vielen Nullen endet 15!, 25! und 100! – und warum? Erst nachdenken, dann in die Lösung schauen!

von Redaktion

lesen

Russische Matroschka-PuppenFoto: 2857989 / Pixabay CC0 Creative Commons
Russische Bauernmultiplikation

Multiplizieren mal ganz einfach

Wer Halbieren, Verdoppeln und Addieren kann, der kann auch zwei Zahlen multiplizieren! Wie das geht, das wussten schon die alten Ägypter. Heutzutage ist das Verfahren als „Russische Bauernmultiplikation“ bekannt, da es dort noch länger als bei uns gebräuchlich war. Warum funktioniert dieses Verfahren? Wie es geht und welche Rolle das Binärsystem dabei spielt, lässt sich gut im Unterricht erkunden – nicht nur in der Unterstufe.

von Anne Hilgers

lesen

Newsletter mathematik lehren auf Smartphone

Fachnewsletter mathematik lehren

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar