Kunst und Mathematik100 Jahre Bauhaus und die Geometrie

In diesem Jahr wird gefeiert: 100 Jahre Bauhaus! Ziel der 1919 von Walther Gropius gegründeten Hochschule für Gestaltung war es, Design, Kunst und Architektur von Grund auf neu zu denken. Dabei wurde neben künstlerisch-handwerklichen Fertigkeiten auch Mathematik unterrichtet. Diese prägt den "Bauhaus-Stil" an vielen Stellen.

Bauhaus-Lampe mit 5/8-Kugel als Schirm

Grafik: PIRO4D / Pixabay

|

Farbkreis nach Johannes Itten

Jegliches Design neu zu denken und damit auch die Rolle des Menschen in einer sich verändernden Umwelt neu zu definieren (damals die Industrialisierung mit ihren Möglichkeiten der Massenproduktion) – diese Gedanken sind irgendwie wieder aktuell. Damals wurde auf Ornamente verzichtet, die Gestalt (also die äußere Form) von Gegenständen oder Gebäuden sollte sich aus ihrer Funktion ableiten.

Kreativ und strukturiert

Der Farbkreis von Johannes Itten (1888–1967) zeichnet sich auch durch eine geometrische Struktur aus. Hier stellt er die Komplementärfarben einander gegenüber: Gelb ↔ Violett, Orange ↔ Blau und Rot ↔ Grün. Itten war Zeichenlehrer am Bauhaus und regte die Schülerinnen und Schüler zu eigenem kreativen Gestalten mit Farbe und Formen an.

Die 5/8-Kugel-Lampe

Die Designer Wilhelm Wagenfeld und Carl Jakob Jucker entwarfen im Weimarer Bauhaus die gezeigte Lampe (sie wird auch Bauhaus-Leuchte genannt). Der Lampenschirm besteht aus einer 5/8-Kugel, diese steht auf einem Zylinder. Der Lampenfuß ist eine Kreisscheibe. Gedacht war an eine industrielle Fertigung der Lampe, die mit ihrem Schirm aus Opalglas erstmals in Wohnräumen für diffuses Licht sorgte.
Hier liegen mathematische Fragen und Modellierungen nahe: Gibt es eigentlich noch andere Möglichkeiten, wie eine 5/8-Kugel aussehen kann? Wo müsste ich eine Kugel abschneiden, um eine 5/8-Kugel zu erhalten?

Feiern gehörte auch dazu

Zum festen Bestandteil der Ausbildung und des gemeinsamen Lebens gehörten auch die "Bauhaus-Feste", zu denen die Öffentlichkeit eingeladen wurde. Es gab Theater- und Tanzaufführungen, Kostümfeiern, Vorträge usw. Die Orientierung an geometrischen Figuren in Kostümen, Bühnenbild und Bewegungen zeigt zum Beispiel "Das triadische Ballett" von Oskar Schlemmer, von dem Sie in diesem kurzen Video (6:58 min) einen Eindruck gewinnen können. 

Veranstaltungen zu 100 Jahre Bauhaus

In diesem Jahr finden bundesweit, aber vor allem in den drei Städten, in denen das Bauhaus ansässig war, verschiedene Veranstaltungen statt.

Dessau: Die Auftaktveranstaltung ist am 23. Februar 2019, nähere Informationen und eine Übersicht zu den weiteren Veranstaltungen finden Sie hier.

Weimar: Ein Höhepunkt ist sicherlich die Eröffnung des neuen Bauhaus-Museums Weimar am 6. April 2019. Informationen finden Sie hier.

Berlin: Neben anderen Veranstaltungen ist vor allem die Bauhauswoche Berlin vom 31. August bis 8. September 2019 erwähnenswert. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Machen Sie mit?!

Führen Sie in diesem Jahr eine Unterrichtseinheit zum Thema "Mathematik und Bauhaus" durch? Dann schreiben Sie uns (gerne via E-Mail). Die überzeugendsten Beispiele stellen wir im Magazin von mathematik lehren vor!

Literatur

Wolfgang Ullrich: Der Mythos leuchtet. DIE ZEIT Nr. 53/2016. Online lesen nach Anmeldung: hier

Wikipedia-Eintrag zur Bauhausleuchte: hier

Wilfried Herget: Klassik-Kugel, Frühlingsputz und Fahndungsfotos – alles ziemlich zeitlos. Die etwas andere Aufgabe. In: mathematik lehren, Heft 201, S. 48–49. Probelesen: hier

Smirna Kulenović: How the Bauhaus School Gave Life to... Performance Art Movement!  widewalls.ch, 27. 3. 2017 Online lesen: hier

Zur Bauhaus-Idee: hier

Passende Themenhefte mathematik lehren

Geometrie erkunden

Begriffe bilden

Sammelband Geometrie
 

Newsletter mathematik lehren auf Smartphone

Fachnewsletter mathematik lehren

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar