Algebra


Lernstände diagnostizieren und Lernen begleiten

Impressionen: Workshop mit Marilyn Holmes

Marilyn Holmes (University of Otago, Neuseeland)Foto: Friedrich-Verlag

Am 22.8.2019 veranstalteten wir gemeinsam mit der Leibniz Universität Hannover einen Fortbildungsnachmittag. Marilyn Holmes (University of Otago) stellte in Vortrags- und Workshop-Phasen das neuseeländische "Numeracy Development Project" vor. Neuseeland gilt als "Bildungswunderland" mit einheitlichen Lehrplänen, systematischer Schulentwicklung und langfristiger Lehrerfortbildung. Wie können die Konzepte zur Förderung des Zahl- und Operationsverständnis auch unseren Unterricht verbessern?

von Anne Hilgers

lesen

Die interaktive Stellenwerttafel fördert das Zahlverständnis. Aufbauend auf den Grundschulunterricht können weiterführend auch Dezimalzahlen eingestellt und erkundet werden. Die Stellenwerttafel wird "nach rechts erweitert", und Zehntel, Tausendstel usw. kommen hinzu. Das Bündeln als Prinzip bleibt und wird mit der App enaktiv-ikonisch erlebbar.

von Anne Hilgers

lesen

Vom Muster zum Term

Kaum tauchen Buchstaben auf, wird Mathe für manche kompliziert. Dabei sind Variablen und Terme doch nützliche „Vereinfachungs-Werkzeuge“, die in der gesamten Schulzeit vorkommen. Wie lässt sich der Umgang mit algebraischen Strukturen lernen – und welche Vorstellungen sind dazu wichtig?

von Redaktion

lesen
Newsletter mathematik lehren auf Smartphone

Fachnewsletter mathematik lehren

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar